Wanderer
Frau in Tracht
Zürich
Landkreis Lörrach und Weltstädte

Der Landkreis Lörrach

Der Landkreis Lörrach ist in der Tat lebenswert, er ist gesegnet mit einem südlichen Klima und einer herrlichen Landschaft zwischen Rhein und Südschwarzwald.

Der Landkreis ist ein starker Wirtschaftsstandort und ist vor allem reich an Kultur und Tradition, reich gerade durch die Vielfalt, die auch von der Verbundenheit zu den Schweizer und französischen Nachbarn herrührt und lebt.

Professor

Prof. Dr. Hans-H. Osterhues - Chefarzt Innere Medizin Lörrach 

Unser Chefarzt der Klinik für Innere Medizin in Lörrach meint: „Wenn man über Lörrach berichtet, dann muss man auch über die wunderbare Region sprechen.“

"Trotz oder gerade wegen der Grenzen befindet sich Lörrach in „zentraler Lage“ und ich freue mich immer wieder über das breit gefächerte kulturelle Angebot in der gesamten Region zwischen Freiburg, Mulhouse und Basel. So finde ich regelmäßig Gelegenheit, meine Liebe zur Kunst und zur Musik auf ausgewählt hohem Niveau zu leben.

Der Sprung über die Alpen ist auch leicht möglich – sei es, um südliche Atmosphäre zu genießen oder um sich den Bergen in sportlicher Weise zu stellen. Und als Bonbon vor der Haustür locken die Täler und Gipfel des Südschwarzwalds und der Vogesen mit ihrer eigenen Schönheit."

Fastnacht

Marco Clobes - Geschäftsführer Service & Verwaltung 

Ich denke, eine 50.000-Einwohner-Stadt wie Lörrach, sucht man in Deutsch­land an anderer Stelle ver­gebens. Hier gibt es eine un­glaub­lich gute und viel­fältige Infra­struk­tur. Einzel­handel, Bildungs­ein­richtungen, Gastro­nomie, Kultur­an­gebote und land­schaft­liche Vor­züge sind außer­ge­wöhnlich. Die Stadt und die Ein­wohner profi­tieren hier von der direkten Lage im „Drei-Nationen-Eck“ und dem Aus­tausch mit den schwei­zerischen und fran­zösischen Nachbarn.

Mir persönlich ist auch die Nähe zu den Bergen, Seen und Wäl­dern des Schwarz­walds wichtig. Ich kann an einem Tag sowohl am Rhein das Wasser genießen und im Süd-Schwarz­wald durch die Wälder streifen.

Kurzum: In Lörrach und dem Landkreis zu leben, heißt Vielfalt zu (er-)leben!

Fastnacht

Kultur

Lebendige Kulturstadt im Dreiländereck

Die zahlreichen kulturellen Einrichtungen in Lörrach überzeugen mit einem vielseitigen Veranstaltungsangebot. In Lörrach findet jeder etwas nach seinem Geschmack.

Ob Burghof Lörrach, Stadtbibliothek, Volkshochschule, Dreiländermuseum Lörrach oder Musikschule, sie alle werden von der Bevölkerung als wichtige Stätten zur Förderung der Kultur und Bildung der Stadt geschätzt.

Wertvoll und unverzichtbar für das kulturelle Leben der Stadt sind die Aktivitäten der ehrenamtlichen Vereine. Unverwechselbar sind die Beiträge von Narrenzunft und Narrengilde zur alljährlichen Fasnacht.

Freizeit

Willkommen im Landkreis Lörrach

Das Dreiländereck – unglaublich erfolgreich – wahnsinnig schön

Deshalb haben sich hier zahl­reiche (inter-)national erfolg­reiche Unter­nehmen ange­sie­delt, die standig gute Möglich­keiten zur beruf­lichen Ent­wick­lung bieten. Vielleicht ist ein passendes Stellen­angebot fur dich dabei? Eine Aus­wahl findest du in der Rubrik Partner­unter­nehmen!

Lust auf einen neuen Job? Und bereit zum Job­wechsel? Klick dich auf unserer Stellen­börse zu deinem neuen Job im Land­kreis Lörrach bei einem unserer viel­seitigen Arbeit­geber! Der Süd­westen bietet mit dem Süd­schwarz­wald nicht nur eine der reiz­vollsten Land­schaften Deutsch­lands, sondern auch gute Möglich­keiten zum Ent­spannen und Genießen. Seien es unter­schied­lichste regio­nale und inter­na­tio­nale Restau­rants und Genuss­erlebnisse, Shopping-, Sport- und Well­ness­ange­bote, Kultur oder viel­faltiges Nightlife. Da ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei: mehr dazu im Bereich Freizeit.

Über 226.000 Men­schen können sich nicht irren – es lebt sich gut in unserem familien­freund­lichen Landkreis. Wir haben alle Schul­arten, ein gutes Verkehrs­netz, einen Euro­Airport, gesund­heitliche Versor­gung und last but not least attrak­tiven Wohn­raum. Lebe dort, wo andere Urlaub machen – das alles findest du im Bereich Leben.

Himmel­blau statt alltagsgrau: Schau dir unsere weiteren Filme an – die einmaligen Bilder vermitteln dir das tolle Lebens­gefühl unserer Region!

Stellenangebote

Bitte beachten Sie, dass ab März 2022 eine gesetzliche Impfpflicht im Gesundheitswesen besteht. Es können nur Bewerbungen berücksichtigt werden, die einen vollständigen Impfschutz gegen SARS-Cov-2 nachweisen können.

Aktuelles

Armin Müller verlässt nach zwölf Jahren als Geschäftsführer die Kliniken des Landkreises Lörrach. Darüber informierte Landrätin und Aufsichtsratsvorsitzende Marion Dammann gestern Abend den Aufsichtsrat der Kliniken. Die Mitarbeitenden der Kreiskliniken und des St. Elisabethen-Krankenhauses informierte Müller heute Morgen. Die Suche nach einem Nachfolger soll nun umgehend angegangen werden.

Für schnelle Rundum-Versorgung bei Darmkrebs steht das Darmkrebszentrum Lörrach. Über dessen Rezertifizierung freuen sich Chefarzt PD Dr. Christian Hamel, Koordinatorin Petra Uhlemann und Leitender Oberarzt Dr. Igor Maul.

Im Darmkrebszentrum Lörrach erfahren betroffene Patientinnen und Patienten ein umfassendes Behandlungskonzept mit zertifizierten Qualitätsstandards. Durch frühzeitige Vorsorge können Erkrankungen geheilt oder ganz vermieden werden.

Max Mustermann
Erika Mustermann
Fr. Zenker
Fr. Seeger
Schließen
Ihre Kliniken informieren – Coronavirus

 

BITTE SCHÜTZEN SIE SICH UND ANDERE MIT MASKEN UND HYGIENEREGELN!

Besuchsregelung (gültig ab 18.05.22)

Um die Besuche möglichst sicher zu gestalten, gelten die folgenden Regelungen:

  • Besuchszeiten 13 – 19 Uhr
  • Desinfizieren Sie sich beim Betreten der Klinik die Hände
  • Besucher müssen ein negatives Antigen-Schnelltestergebnis (<24 h) oder ein negatives PCR-Ergebnis (<48 h) von einer zertifizierten, externen Stelle mitführen
  • PatientInnen auf den Isolier- und Intensivstationen können leider weiterhin keinen Besuch empfangen
  • Für alle Besucher gilt FFP2-Masken-Pflicht
  • Es dürfen sich maximal zwei Besucher gleichzeitig in einem Patientenzimmer aufhalten
  • Der Mindestabstand von 1,5 m muss eingehalten werden
  • Besucher mit corona-typischen Symptomen dürfen die Klinik nicht betreten

Testregelung für Patienten

  • Alle Patienten, die zu einem geplanten ambulanten Eingriff oder zu einem geplanten stationären Aufenthalt ins Krankenhaus kommen ("Elektivpatienten"), müssen einen PCR-Test mitbringen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.
  • Nicht geimpfte oder genesene Patienten mit einem geplanten ambulanten Sprechstunden- oder vorstationären Termin müssen einen negativen PCR-Test (max. 48 stunden alt) oder einen negativen Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt) mitbringen. Für Geimpfte und Genesene entfällt diese Testpflicht.
  • Alle Elektiv-und Notfall-Patienten erhalten bei ihrer Aufnahme einen PCR-Test sowie einen Antigen-Schnelltest, der im Rahmen eines stationären Aufenthaltes wiederholt wird.
  • Bei jeglichem Anhaltspunkt für eine Covid-Infektion wird immer eine PCR-Testung durchgeführt.

Die Infektionsprävention zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten und unserer Mitarbeitenden war und bleibt unser oberstes Ziel.

Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

 

 

Weitere Informationen

  • Telefonhotline des Landkreises Lörrach: T 07621/410-8971 oder per Mail an covid19@loerrach-landkreis.de.
  • Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes: T 0711/904-39555.
  • Bei grippeähnlichen Symptomen melden Sie sich bitte zuerst telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem hausärztlichen Notdienst (T 116 117) oder Ihrem Gesundheitsamt T 07621/410-2101. So tragen Sie zum Funktionieren der Meldekette bei!
  • Achten Sie bei Symptomen, wie stets in der Grippezeit, besonders auf Händehygiene und Husten-Nies-Etikette. Weitere Tipps: www.infektionsschutz.de
  • Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter www.rki.de, www.loerrach-landkreis.de/infektionsschutz.

 

Schließen