Kinderchirurgie

Die Kinderchirurgie behandelt angeborene oder erworbene Erkrankungen oder Fehlbildungen beim Kind mit den Mitteln einer Operation. Es gibt im Wesentlichen 4 große Teilgebiete in der Kinderchirurgie:

Chirurgie der Eingeweide (Brust und Bauchraum)

Neben den häufigen Erkrankungen wie z. B. Blind­darm­entzündung, Leistenbruch, Nabelbruch etc. werden auch speziell bei Kindern auftretende Erkrankungen behandelt. z. B. können Fehlbildungen im dünn und Dick­darm­bereich vorliegen, aber auch Erkrankungen an der Lunge werden operativ versorgt. Dabei kommen regelmäßig minimal­invasive Operations­verfahren (Schlüssel­loch­chirurgie) zum Einsatz.

Neugeborenen Chirurgie

Häufig erfordern Fehlbildungen des Darmtraktes sowie Defekte an der Bauchwand eine operative Versorgung direkt nach der Geburt. Um diese Eingriffe erfolgreich durchzuführen steht ein eingespielt des Team von Neonatologen, Kinder­anästhesisten und speziell geschulten Pflegekräften zur Verfügung.

 

Urologie

Insbesondere bei Kindern sind Erkrankungen und Fehlbildungen im Bereich der Harnwege sehr häufig und bedürfen einer operativen Behandlung. Auch hier setzen wir nach Möglichkeit minimalinvasive Operations­verfahren ein, um bei den Kindern eine möglichst schonende, aber erfolgreiche Behandlung durchführen zu können. Ein besonderer Behandlungs­schwerpunkt liegt in der operativen Korrektur der angeborenen Fehlbildung der Harnröhre beim Jungen (Hypospadie). Aber auch nicht operative Behandlungen wie z. B. die Therapie des Einnässens bei Kindern bieten wir an.

Traumatologie

Der kindliche Knochen weist eine ganz andere Biologie auf als das Skelettsystem der Erwachsenen. Aus diesem Grund ist die Behandlung von Knochenbrüchen bei Kindern sehr speziell und Bedarf genauer Kenntnisse des Wachstumsverhaltens.

Wir behandeln operativ und konservativ sämtliche Knochenbrüche (Frakturen) bei Kindern und sind von der DGUV für die Behandlung von Schul- und Kindergarten- und Fällen bis zum 15. Lebensjahr zugelassen und beauftragt.

Daneben führen wir in Kooperation mit den Universitätskliniken Basel und Freiburg auch Eingriffe bei angeborenen Handfehlbildungen sowie bei Fehlbildungen am Kopf durch.

Kontakt

St. Elisabethen-Krankenhaus 

Feldbergstraße 15
79539 Lörrach

Pädiatrie/Neonatologie, Kinderchirurgie und Kinderradiologie

Chefarztsekretariat

T 07621/171-4044
F 07621/171-4099
sekretariat-kikli@elikh.de
kinderchirurgie@elikh.de

Die Terminvergabe für Sprechstunden erfolgt über die Kinderambulanz:
T +49 7621 171-4040

 

Kinder- und Jugendpsychiatrie

Psychiatrische Institutsambulanz (PIA)

Sekretariat

T 07621/171-4805
F 07621/171-4896
kjp-pia@elikh.de

 

Chefarztsekretariat

T 07621/171-4802
F 07621/171-4899
kjp-sekretariat@elikh.de

Stationssekretariat

T 07621 171-4804
F 07621 171 4883
kjp-stationssekretariat@elikh.de

 

 

Sozialpädiatrisches Zentrum

Sekretariat

T 07621/171-4120
F 07621/171-4199
sekretariat-spz@elikh.de

Die Anmeldung für das SPZ geschieht telefonisch. Wir senden Ihnen nach dem Gespräch einen Fragebogen zu, den Sie bitte ausgefüllt an uns zurücksenden. Wir werden uns dann gezielt auf Ihr Anliegen vorbereiten und Ihnen einen Termin zur Vorstellung mitteilen. Bitte beachten Sie: Für eine Untersuchung am SPZ ist eine Überweisung des Haus- oder Kinderarztes zwingend nötig!

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Atemwegsinfektionen

Liebe Besucher,

schützen Sie sich, Ihre Angehörigen und unsere Mitarbeitenden: Sollten Sie unter einer akuten Atemwegsinfektion leiden, z. B mit Schnupfen oder Husten, so bleiben Sie bitte zuhause. Sollte Ihr Besuch in der Klinik trotzdem erforderlich sein, tragen Sie bitte zum Schutz aller einen Mund-Nasen-Schutz.

Für alle Besucher gilt unsere Bitte:

  • Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten und Verlassen der Klinik
  • Beachten Sie die Besuchszeiten von 13 –19 Uhr

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Bitte beachten Sie:
Am Wochenende des 19. Aprils zieht das Krankenhaus Rheinfelden um.
Sie finden dann Ihre Ärzte und die Teams an den Standorten Lörrach und Schopfheim.

Wir sind weiterhin für Sie da!


Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

Schließen