Innere Medizin Lörrach

Pneumologie

Im Schwerpunkt Pneumologie werden Krankheiten der Bronchien und der Lunge diagnostiziert und behandelt. Das Spektrum reicht dabei von Funktionsstörungen der Lunge bis zu chronischen Erkrankungen und der Diagnostik von tumorverdächtigen Veränderungen.

Die dazu eingesetzten Methoden umfassen die differenzierte Lungenfunktionsmessung und die Bronchoskopie (Lungenspiegelungen mit Probenentnahme aus der Lunge). Abgeleitet davon erfolgt die Einstellung der Patienten oder die gemeinsame Betreuung bei fachübergreifenden Krankheitsbildern (z. B. im onkologischen Schwerpunkt).

Schlaflabor

Ein weiterer Schwerpunkt der Pneumologie im Kreiskrankenhaus Lörrach ist die Diagnostik von schlafbezogenen Atemstörungen. Seit über zehn Jahren versorgen wir im Kreiskrankenhaus Lörrach die Schlafapnoe, bei der nächtliche Atempausen zu unzureichender Schlaftiefe und in der Folge anhaltender Müdigkeit am Tag führen. 

Sechs Messplätze werden in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kollegen betrieben (Pneumologen, HNO-Ärzte). Die differenzierte Einstellung, die zur Schlafapnoetherapie notwendig ist, erfolgt in unserem von der Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin zertifizierten Schlaflabor.

Eine feste Kooperation besteht mit der Thoraxchirurgie der Universität Freiburg, deren Spezialisten im Kreiskrankenhaus Beratungen und Eingriffe durchführen.

Leistungsspektrum

Zur Diagnostik von Lungenerkrankungen werden unterschiedliche Untersuchungsverfahren eingesetzt.

  • Die Lungenfunktionsmessungen können eine Enge der Bronchien, Volumenänderungen der Lunge oder Gasaustauschstörungen feststellen.
  • Mit der Bronchoskopie (Lungenspiegelung) können z. B. Entzündungen oder andere Veränderungen der Bronchien oder des Lungengewebes erkannt werden. Die Untersuchung wird ggf. mit Probenentnahmen für mikrobiologische oder feingewebliche Untersuchungen vorgenommen.
  • Im Zusammenhang mit dem Schlaflabor werden Sauerstofftherapien oder Heimbeatmungen eingestellt, z. B. bei schwerer Bronchitis mit Emphysem (Lungenüberblähung).
  • Thoraxchirurgische Eingriffe (Pleurodesen – Verklebung der Lungenblätter, videoassistierte Untersuchung der Lungenoberfläche, etc.) werden in enger Zusammenarbeit mit Thoraxchirurgie der Universität Freiburg in Lörrach vorgenommen. Dazu besteht eine wöchentliche Sprechstunde der Thoraxchirurgie in Lörrach.

Kontakt

Kreiskrankenhaus Lörrach

Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Intensivmedizin
Chefarzt PD Dr. Mohammad Sherif

Sekretariat
Gabriela Latz

Laura Sinz

T 07621/416-8430 oder -8434
F 07621/416-8847
loe-innere@klinloe.de

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Atemwegsinfektionen

Liebe Besucher,

schützen Sie sich, Ihre Angehörigen und unsere Mitarbeitenden: Sollten Sie unter einer akuten Atemwegsinfektion leiden, z. B mit Schnupfen oder Husten, so bleiben Sie bitte zuhause. Sollte Ihr Besuch in der Klinik trotzdem erforderlich sein, tragen Sie bitte zum Schutz aller einen Mund-Nasen-Schutz.

Für alle Besucher gilt unsere Bitte:

  • Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten und Verlassen der Klinik
  • Beachten Sie die Besuchszeiten von 13 –19 Uhr

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Bitte beachten Sie:
Am Wochenende des 19. Aprils zieht das Krankenhaus Rheinfelden um.
Sie finden dann Ihre Ärzte und die Teams an den Standorten Lörrach und Schopfheim.

Wir sind weiterhin für Sie da!


Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

Schließen