Innere Medizin Rheinfelden

Chefarzt

Porträt Dr. Udo Schwehr

Dr. Udo Schwehr

Schwerpunkte und Kompetenzen

Chefarzt Dr. Udo Schwehr, Internist/Kardiologe, studierte Medizin an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg, absolvierte seine internistische Ausbildung am Städtischen Klinikum Karlsruhe und seine kardiologische Ausbildung am Herzzentrum Bad Krozingen. Er ist zusätzlich Hypertensiologe DHL ®, Lipidologe DGFF ® und kardiovaskulärer Präventivmediziner DGPR ®. Aus seinen vielfachen Tätigkeiten in medizinischen Fachgesellschaften sind die Fellowships der European Society of Cardiology (FESC) und des American College of Cardiology (FACC) zu nennen. Zuletzt war er Ärztlicher Leiter des Mediclin MVZ Lahr/Baden als Portalpraxis des Herzzentrums Lahr. 

Seit Januar 2013 war Dr. Schwehr Leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin im Kreiskrankenhaus Rheinfelden und wurde im November 2015 zum Chefarzt ernannt.

Er verfügt über die Weiterbildungsbefugnis für Innere Medizin für drei Jahre sowie Kardiologie für ein Jahr.

Leitende Oberärztin

Dr. Bärbel Zuleger

Dr. Bärbel Luxenburger

Fachärztin für Innere Medizin, Fachärztin für Radiologie

Weiterbildungsbefugnis für Innere Medizin drei Jahre

Oberärzte

Dr. Reiner Haag

Dr. Reiner Haag

Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und internistische Onkologie

Weiterbildungsbefugnis Onkologie ein Jahr

Portrait Dr. Alexander Ludwig

Dr. Alexander Ludwig

Facharzt für Innere Medizin

 

Assistenzärzte

Unser Team umfasst, neben den Fachärzten, neun Assistenzärzte.

Kontakt

Kreiskrankenhaus Rheinfelden

Klinik für Innere Medizin
Chefarzt Dr. Udo Schwehr

Sekretariat Theresa Kowalski

T 07623/94-1451
F 07623/94-1454
rhf-innere@klinloe.de

Terminvereinbarung

Ambulante Termine
Theresa Kowalski
T 07623/94-1451

Elektive stationäre Aufnahmen
Kerstin Deutscher und Sandra Winzinger
T 07623/94-1200

Dringliche stationäre Aufnahmen
Dienstarzt (rund um die Uhr)
T 07623/94-1464

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Coronavirus

Schließung für Besucher

Angesichts der sich allgemein zuspitzenden Infektionslage sahen wir uns leider gezwungen, unsere Kliniken ab Montag, dem 02.11., wieder für Besucher und Begleitpersonen zu schließen. Ausnahmen hiervon gelten für Sterbebegleitung, Begleitung minderjähriger und dementer Patienten. Diese Besucher sowie ambulante Patienten sind gemäß der Allgemeinverfügung des Landkreises Lörrach vom 04.12. verpflichtet, ab Montag, dem 07.12., eine FFP2-Maske zu tragen, welche ihnen am Empfang unserer Klinik ausgehändigt wird. Schnelltestungen können wir leider nicht anbieten; ebenso können wir keinen Nachweis eines solchen Schnelltestes akzeptieren.

Für Patientinnen und Patienten ist das vorübergehende Verlassen der Klinik leider nicht erlaubt.

Die Versorgung von Not- und dringlichen Fällen bleibt sichergestellt. Ambulante Termine finden weiterhin statt.

Unser oberstes Ziel sind die Infektionsprävention und der Schutz unserer Patientinnen und Patienten. Daher bitten wir um Verständnis und Unterstützung für diese Entscheidung.

Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

 

 

Weitere Informationen

  • Telefonhotline des Landkreises Lörrach: T 07621/410-8971 oder per Mail an covid19@loerrach-landkreis.de.
  • Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes: T 0711/904-39555.
  • Bei grippeähnlichen Symptomen melden Sie sich bitte zuerst telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem hausärztlichen Notdienst (T 116 117) oder Ihrem Gesundheitsamt T 07621/410-2101. So tragen Sie zum Funktionieren der Meldekette bei!
  • Achten Sie bei Symptomen, wie stets in der Grippezeit, besonders auf Händehygiene und Husten-Nies-Etikette. Weitere Tipps: www.infektionsschutz.de
  • Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter www.rki.de, www.loerrach-landkreis.de/infektionsschutz.

 

Schließen