Neurologie

Ärztliches Team

Dr. Jens Wattchow

Chefarzt Dr. Jens Wattchow

Dr. Jens Wattchow leitet seit 2013 unsere Klinik für Neurologie. Nach seiner Facharztausbildung an der Neurologischen Universitätsklinik Freiburg ist er schon seit 2005 im Kreiskrankenhaus Lörrach tätig. Gemeinsam mit Oberärztin Dr. Beeskow hat er die Entwicklung der Neurologie und der Stroke Unit in den vergangenen Jahren maßgeblich begleitet. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Schlaganfallbehandlung mit spezieller neurologischer Ultraschalldiagnostik und der neurologischen Notfallmedizin. Sein besonderes Interesse gilt darüber hinaus der neurologischen Altersmedizin (Neurogeriatrie).

Im Rahmen seiner langjährigen Lehrtätigkeit engagiert er sich für die medizinische Ausbildung junger ärztlicher und pflegerischer Mitarbeiter und hat die Lörracher Neurologie durch eine Vielzahl von Fach- und Laienvorträgen über den Landkreis hinaus bekannt gemacht.

Schwerpunkte und Kompetenzen:

  • Zusatzbezeichnung Geriatrie
  • Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
  • Ethikberater im Gesundheitswesen (AEM)

Leitende Oberärztinnen

Dr. Christel Beeskow

Dr. Christel Beeskow

Approbation 1986 MH Hannover, Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie seit 2/1993, Zusatzbezeichnung Rehabilitationswesen seit 12/1997, langjährige oberärztliche Tätigkeit u.a. in der Rehabilitationsklinik Lippoldsberg (inkl. medizinisch-beruflicher Rehabilitation) sowie dreijährige Auslandstätigkeit als Oberärztin u.a. im Lehrkrankenhaus MRI Manchester (subakute medizinische Rehabilitation) bis 6/2004. Seit 2/2005 ist Frau Dr. Beeskow im Kreiskrankenhaus Lörrach als Fachärztin tätig, seit 5/2011 als Oberärztin, bzw. seit 01/2014 als Leitende Oberärztin (50% Teilzeit). Als solche betreut sie unsere Stroke Unit, leitet das multidisziplinäre Team und hat wesentlich zur Etablierung der Struktur­kriterien für die Zertifizierung beigetragen.

 

Dr. Mira Rethfeldt

Dr. Mira Rethfeldt

Ihre Facharztausbildung hat sie im Klinikum Erfurt sowie in den Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel begonnen, bevor sie 2010 an unsere Klinik kam und ihre Facharztausbildung hier abgeschlossen hat. Sie gestaltete seitdem maßgeblich die fächerübergreifende Zusammenarbeit der Neurologie und hat durch Entwicklung leitliniengerechter Organisations- und Behandlungsabläufe wesentlich zur Qualitätssicherung beigetragen. Sie verfügt über die Zusatzbezeichnung Palliativmedizin. 2014 wurde Frau Dr. Rethfeldt zur Oberärztin, 2017 ebenfalls zur Leitenden Oberärztin (70% Teilzeit) berufen.

Oberärzte

Dr. Philippe Lehmann

Dr. Philippe Lehmann

Nach Studium und Promotion an der Universität Jena begann er seine Facharztausbildung 2010 in der  Neurologie der Universitätsklinik Freiburg.  Von dort wurde er zunächst für 2 Jahre an die Neurologie des KKH Lörrach abgeordnet und kehrte anschließend nach Freiburg zurück, um dort weitere Erfahrungen im Bereich der Spezialambulanzen, der neurologischen Intensivstation und der Notaufnahme zu sammeln. Zudem war er als neurologischer Konsiliarius im gesamten Universitätsklinikum tätig und erwarb nach fundierter Ausbildung im elektrophysiologischen Labor die DGKN-Zertifikate für EEG, EMG und evozierte Potentiale. Seit 2017 ist er als Oberarzt in unserer Klinik tätig und betreut schwerpunktmäßig die elektrophysiologische Funktionsdiagnostik.

Dr. Julia Schoof

Dr. Julia Schoof

Fachärztin für Neurologie
Leiterin der Regionalen Stroke Unit

Diagnostischer Funktionsbereich

Sieglinde Geiser

(MTA-F, Teamleiterin Neurologische Funktionsdiagnostik)

Assistenzärzte

  • Elena Arhip
  • Lena Bender
  • Ana Birca
  • Elisabeth Fischer
  • Nico Fleischmann
  • Valentin Frank
  • Maria Maciuca
  • Karolina Magylaite
  • Liliana Molea
  • Olga Sirbu

Sekretariat

Angelika Nestmann

Angelika Nestmann

Pflege

  • Jeannine Brugger (Teamleiterin Station Rosenfels)
  • Manuela Zöge (Teamleiterin Stroke Unit)
  • Irma Hoffmann (Stroke Nurse)
  • Margaretha Belash (Stroke Nurse)
Das Team der Neurologie
Das multidisziplinäre Team der Stroke Unit

Kontakt

Kreiskrankenhaus Lörrach

Klinik für Neurologie
Chefarzt Dr. Jens Wattchow

Sekretariat Angelika Nestmann
Terminvereinbarung für ambulante Privat-Sprechstunde

T 07621/416-8738
(08:30 - 12:30 Uhr)

F 07621/416-8409
loe-neurologie@klinloe.de

Wie Sie uns erreichen können

  • Die Zuweisung und Erstversorgung akuter Schlaganfälle sowie anderer neurologischer Notfälle erfolgt über unsere Notaufnahme
    T 07621/416-8999 
  • Patienten und Angehörige verständigen bei Notfällen den Rettungsdienst / Notarzt
    T 112 
  • Haus- und Fachärzte erreichen uns telefonisch tagsüber zwischen 08.00 Uhr und 21.00 Uhr
    T 07621/416-8754 
  • Pflege Schlaganfallstation
    T 07621/416-8752 
  • Pflege neurologische Station Rosenfels
    T 07621/416-8312 
Ihre Kliniken informieren – Coronavirus

Gute Erfolge bei der Anzahl der Neuinfektionen sind erzielt - Sie haben uns hervorragend unterstützt, indem Sie Kontakte vermieden und verstärkt auf die Abstands- und Hygieneregeln geachtet haben. Dafür bedanken wir uns von Herzen bei jedem Einzelnen!

Nun gilt es, das Erreichte nicht zu verspielen und weiterhin sehr vorsichtig zu sein. Halten Sie's mit den Vorsichtsmaßnahmen doch wie mit dem Fahrradfahren: am Anfang ist es schwer, man braucht die volle Konzentration... und irgendwann ist es... so einfach wie Fahrradfahren! Zugegeben, an manches wird man sich nie wirklich gewöhnen. Dennoch: Nur, wenn nicht zu viele gleichzeitig erkranken, können wir Krankenhäuser die Versorgung unserer Patienten bewältigen.

Besuchsregelung

Wir freuen uns, seit Montag, 18.5., wieder Besucher zu unseren Patienten lassen zu dürfen (Ausnahme: Stationen, auf denen Covid-19-Patienten behandelt werden). Krankenhäuser bleiben hochsensible Einrichtungen und das Risiko der Keimeinschleppung muss so gering wie möglich gehalten werden. Bitte unterstützen Sie uns im Kampf gegen Covid-19, indem Sie folgende Regeln beachten:

  • Jeder Patient darf von einer Person pro Tag Besuch erhalten. Dieser Besuch wird am Empfang registriert (Downloadlink Formular Besucherregistrierung). Besucher werden gebeten, sich mit den Patienten oder Ihren Angehörigen abzusprechen, wer an welchem Tag den Besuch macht.
  • Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein Verdacht auf eine Erkrankung besteht, dürfen die Kliniken nicht als Besucher betreten.
  • Besucher melden sich bitte bei der Einlasskontrolle im Foyer an. Hier wird ihr Name und die Uhrzeit notiert; so können wir – sollte es einmal notwendig werden - beim Nachweis möglicher Infektionsketten unterstützen.
  • Besucher und Patient müssen durchgehend einen Mundnasenschutz tragen. Der Besucher bringt seine eigene Alltagsmaske mit und muss sich zu Beginn und zum Ende des Besuchs am Eingang die Hände desinfizieren.
  • Besucher müssen jederzeit einen Abstand von mind. 1,5 m zu anderen Personen einhalten – auch zum besuchten Patienten.
  • Damit dieser Abstand auch in Mehrbettzimmern umgesetzt werden kann, darf max. ein Besucher je Zimmer anwesend sein. Damit alle Patienten Besuch empfangen können, wird die Besuchszeit auf 30 Minuten pro Tag und Patient begrenzt.
  • Für Angehörigen-/Arztgespräche vereinbaren Sie bitte einen eigenen Termin.
  • Besuche sind zwischen 13 und 19 Uhr möglich.
  • Die Cafeterien bleiben weiterhin ausschließlich für MitarbeiterInnen geöffnet.

Leistungen unserer Kliniken

  • Unsere Häuser haben ihren Normalbetrieb weitgehend wieder aufgenommen. Einschränkungen entstehen lediglich durch die Berücksichtigung der Abstandsregeln in den Patientenzimmern, wodurch weniger Betten belegt werden können.
    Für eventuelle Covid-19-Patienten wurde eine völlig entkoppelte Struktur in baulich getrennten Bereichen und durch eigene Teams geplant, welche bei Bedarf sehr zeitnah wieder in Betrieb gehen könnte.

Coronahelden

  • Gerne gewähren wir Ihnen Einblicke in unseren Alltag unter den Vorzeichen des Coronavirus in dieser Bildergalerie.
  • Unsere MitarbeiterInnen leisten zurzeit ganz besonders Großartiges und erhalten auch viel Anerkennung dafür. Um unnötige Kontaktpunkte zu vermeiden und die Hygieneregeln einzuhalten, möchten wir die Anerkennung in Form von Spenden kanalisieren und unseren MitarbeiterInnen mit dem Geld etwas Gutes tun. Eine Botschaft der Schirmherrin Sr. Anemunda finden Sie hier. Details können Sie hier abrufen: coronahelden@klinloe.de

Weitere Informationen

  • Telefonhotline des Landkreises Lörrach: T 07621/410-8971 oder per Mail an covid19@loerrach-landkreis.de.
  • Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes: T 0711/904-39555.
  • Bei grippeähnlichen Symptomen melden Sie sich bitte zuerst telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem hausärztlichen Notdienst (T 116 117) oder Ihrem Gesundheitsamt T 07621/410-2101. So tragen Sie zum Funktionieren der Meldekette bei!
  • Achten Sie bei Symptomen, wie stets in der Grippezeit, besonders auf Händehygiene und Husten-Nies-Etikette. Weitere Tipps: www.infektionsschutz.de
  • Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter www.rki.de, www.loerrach-landkreis.de/infektionsschutz.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten Großartiges – dafür ein herzliches Dankeschön! Bitte unterstützen Sie uns und das gesamte Gesundheitssystem, indem Sie sich an o. g. Punkte halten.

Und am besten: Bleiben Sie gesund!
Ihre Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

Schließen