Abteilung für Anästhesie und
Notfallmedizin

Präoperative Sprechstunde

Je mehr wir über Sie wissen, desto individueller und sicherer können wir eine Narkose bei Ihnen durchführen. Zu diesem Zweck führen wir mit Ihnen in unserer Prä­medikations­ambulanz ein Vorgespräch, zu dem Sie bitte Unterlagen vom Hausarzt und von früheren Kranken­haus­aufent­halten mitbringen.

Anästhesie

Pro Jahr führen wir ca. 7500 Narkosen bei Eingriffen in den Bereichen Kinderchirurgie, Kinder­urologie, Kinder­orthopädie, Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Mund-Kiefer-Gesichts­chirurgie sowie Handchirurgie durch. Hierbei kommen alle modernen Narkose­verfahren, mit einem hohen Anteil an Regional­anästhesien, zum Einsatz.

Einen Schwerpunkt unserer Abteilung bildet die Kinder­anästhesie, in der sämtliche kleinen und großen Patienten – vom Frühgeborenen bis zum Jugendlichen – betreut werden.

Schmerztherapie

Nach den meisten Eingriffen reicht eine konventionelle Schmerztherapie aus. Bei stärkeren Schmerzen können aber auch spezialisierte Verfahren wie zum Beispiel Schmerz­katheter oder patienten­kontrollierte Schmerz­pumpen eingesetzt werden. Für die Dauer dieser spezialisierten Schmerz­therapien werden alle Patienten durch unsere Abteilung betreut.

Perioperative Medizin

Nach großen Eingriffen oder bei schwerwiegenden Begleit­erkrankungen werden die Patienten auf unsere Intermediate Care Station (IMC) verlegt. Die engmaschige Überwachung und Betreuung der Patienten erfolgt hier rund um die Uhr durch einen Facharzt und speziell ausgebildetes Pflegepersonal.

Innerklinische Notfallmedizin

Gemeinsam mit der Kinderintensivstation stellen wir an 365 Tagen im Jahr das interdisziplinäre Reanimationsteam, welches für alle lebensbedrohlichen Notfälle innerhalb der Klinik zuständig ist.

Präklinische Notfallmedizin

Das am Eli stationierte Notarzteinsatz­fahrzeug, das pro Jahr mehr als 2000 Einsätze erbringt, wird von Notärzten unserer Abteilung besetzt.

Einige von ihnen sind außerdem vom Landkreis Lörrach zu „Leitenden Notärzten“ ernannt, um bei Groß­schadens­lagen die Koordination und Verantwortung für alle medizinischen Belange zu übernehmen.

Aus- und Weiterbildung

Gemeinsam mit dem Zentrum für Anästhesie an den Kreiskliniken besteht die volle Weiter­bildungs­berechtigung für den Facharzt für Anästhesiologie und die Zusatz­bezeichnungen Spezielle Intensiv­medizin sowie Notfallmedizin.

Mitarbeiter unserer Abteilung führen außerdem interne und externe notfall­medizinische Fortbildungen sowie sämtliche Reanimations­schulungen durch, die jeder Mitarbeiter des Hauses mindestens einmal pro Jahr durchläuft.

Kontakt

St. Elisabethen-Krankenhaus

Feldbergstraße 15
79539 Lörrach

Klinik für Anästhesie 
Chefarzt Dr. Falko Harm

 

Kontakt

Sekretariat Anästhesie
Diana Prinzing, Mariecke Brugger  

T 07621/171-4601
F 07621/171-4699
anaesthesie@elikh.de

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Atemwegsinfektionen

Liebe Besucher,

schützen Sie sich, Ihre Angehörigen und unsere Mitarbeitenden: Sollten Sie unter einer akuten Atemwegsinfektion leiden, z. B mit Schnupfen oder Husten, so bleiben Sie bitte zuhause. Sollte Ihr Besuch in der Klinik trotzdem erforderlich sein, tragen Sie bitte zum Schutz aller einen Mund-Nasen-Schutz.

Für alle Besucher gilt unsere Bitte:

  • Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten und Verlassen der Klinik
  • Beachten Sie die Besuchszeiten von 13 –19 Uhr

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Bitte beachten Sie:
Am Wochenende des 19. Aprils zieht das Krankenhaus Rheinfelden um.
Sie finden dann Ihre Ärzte und die Teams an den Standorten Lörrach und Schopfheim.

Wir sind weiterhin für Sie da!


Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

Schließen