Kenngrößen und Vergleichszahlen

Grundfläche 19.000 m²
Nutzfläche 43.000 m²
Technikflächen 10.900 m²
Verkehrsflächen 25.200 m²

Gebäude

89.600 m²
Bruttogeschossfläche
≙ ca. 12 Fußballfelder

405.100 m³
Bruttorauminhalt
≙ ca. SAP-Arena Mannheim

Räume

>2.400
Nutzräume

~ 430
Technikräume

Türen, Fenster, Flure

~ 3.400
Türen

~ 2.800
Fenster

~ 6.150
laufende Meter Flure

Betten

677
Betten

46
Betten Intensivpflege (Erwachsene)

21
Betten Intensivpflege
(Kinder)

Säle

12
OP-Säle

1
Hybrid-OP

6
Kreißsäle

Rohbau

Beton ~ 55.000 m³
Mauerwerk ~ 5.800 m²
Baustahl ~ 9.000 to
laufende Rohrleitungen für die Betonkerntemperierung ~ 84.000 m

Kosten

314 Mio. EUR
Baukosten gemäß Kostenberechnung
Stand I/2019

343 Mio. EUR
Baukosten inkl. Baupreisindex
Stand II/2021

Fördermittel

9,62 Mio. EUR
Planungsrate

191 Mio. EUR
(voraussichtlich)
50% Land, 50% Bund

Personal

Planungsteam
Kliniken vollamtlich 4 + 1 extern
und je nach Planungstand Nutzervertreter temporär bis zu 50.

Generalplaner und Teams:
zeitweise bis zu 100 Mitarbeitende

Rohbauteam
Zeitversetzt bis zu 100 Mitarbeitende

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Coronavirus

 

BITTE SCHÜTZEN SIE SICH UND ANDERE MIT MASKEN UND HYGIENEREGELN!

Besuchsregelung (gültig ab 18.05.22)

Um die Besuche möglichst sicher zu gestalten, gelten die folgenden Regelungen:

  • Besuchszeiten 13 – 19 Uhr
  • Desinfizieren Sie sich beim Betreten der Klinik die Hände
  • Besucher müssen ein negatives Antigen-Schnelltestergebnis (<24 h) oder ein negatives PCR-Ergebnis (<48 h) von einer zertifizierten, externen Stelle mitführen
  • PatientInnen auf den Isolier- und Intensivstationen können leider weiterhin keinen Besuch empfangen
  • Für alle Besucher gilt FFP2-Masken-Pflicht
  • Es dürfen sich maximal zwei Besucher gleichzeitig in einem Patientenzimmer aufhalten
  • Der Mindestabstand von 1,5 m muss eingehalten werden
  • Besucher mit corona-typischen Symptomen dürfen die Klinik nicht betreten

Testregelung für Patienten

  • Alle Patienten, die zu einem geplanten ambulanten Eingriff oder zu einem geplanten stationären Aufenthalt ins Krankenhaus kommen ("Elektivpatienten"), müssen einen PCR-Test mitbringen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.
  • Nicht geimpfte oder genesene Patienten mit einem geplanten ambulanten Sprechstunden- oder vorstationären Termin müssen einen negativen PCR-Test (max. 48 stunden alt) oder einen negativen Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt) mitbringen. Für Geimpfte und Genesene entfällt diese Testpflicht.
  • Alle Elektiv-und Notfall-Patienten erhalten bei ihrer Aufnahme einen PCR-Test sowie einen Antigen-Schnelltest, der im Rahmen eines stationären Aufenthaltes wiederholt wird.
  • Bei jeglichem Anhaltspunkt für eine Covid-Infektion wird immer eine PCR-Testung durchgeführt.

Die Infektionsprävention zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten und unserer Mitarbeitenden war und bleibt unser oberstes Ziel.

Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

 

 

Weitere Informationen

  • Telefonhotline des Landkreises Lörrach: T 07621/410-8971 oder per Mail an covid19@loerrach-landkreis.de.
  • Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes: T 0711/904-39555.
  • Bei grippeähnlichen Symptomen melden Sie sich bitte zuerst telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem hausärztlichen Notdienst (T 116 117) oder Ihrem Gesundheitsamt T 07621/410-2101. So tragen Sie zum Funktionieren der Meldekette bei!
  • Achten Sie bei Symptomen, wie stets in der Grippezeit, besonders auf Händehygiene und Husten-Nies-Etikette. Weitere Tipps: www.infektionsschutz.de
  • Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter www.rki.de, www.loerrach-landkreis.de/infektionsschutz.

 

Schließen