Geste der Solidarität und Wertschätzung

Rainer Marbach, Monika Kautz, Dr. Samuel Hemmerling, Michael Oberle, ZNA-Mitarbeitende
Von links nach rechts: Rainer Marbach, Monika Kautz, Dr. Samuel Hemmerling, Michael Oberle, ZNA-Mitarbeitende.

Förderkreis für Kirchenmusik Rheinfelden sammelte für Pflegekräfte.

Noch während der Corona-Pandemie haben Pfarrer Ivo Bäder-Butschle von der Ev. Kirche Rötteln und der Förderkreis für Kirchenmusik Rheinfelden e. V. die Spendenaktion „Musikvideos schauen und Gutes tun“ ins Leben gerufen. Der dabei erlöste Betrag von EUR 1.881,70 wurde jetzt übergeben an die Kliniken des Landkreises Lörrach. Damit soll die Leistung der während der Pandemie in der Notaufnahme und der damaligen Isolierstation Hochheim besonders stark belasteten Pflegekräfte gewürdigt werden.

In einer Geste der Solidarität und Wertschätzung haben Rainer Marbach, Kirchen­musik­direktor der Evangelischen Kirchen­musik Rheinfelden, und die im Vorstand des Förderkreises für Kirchenmusik Rheinfelden e. V. tätigen Monika Kautz und Michael Oberle (1. Vor­sitzender) anlässlich der Spenden­übergabe die Kliniken des Landkreises Lörrach besucht: „Wir möchten unseren tiefen Respekt und unsere Dankbarkeit gegenüber den Pflegekräften der Kliniken des Landkreises Lörrach ausdrücken. Ihre opferbereite Arbeit während der Pandemie verdient höchste Anerkennung. Mit dieser Spende möchten wir einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass das Team in einem feierlichen Rahmen zusammenkommt“, erläutert Rainer Marbach.

Dr. Samuel Hemmerling, Chefarzt Klinik für Akut- und Notfallmedizin, nahm die Spende entgegen und bedankte sich bei allen, die sich an der Aktion aktiv beteiligt haben: „Dass wir so gut durch die Corona-Pandemie gekommen sind, hängt unmittelbar mit dem enormen Einsatz aller Mitarbeitenden zusammen. Die Pflegekräfte haben dabei eine Schlüsselrolle gespielt, umso dankbarer sind wir für die zum Ausdruck gebrachte Anerkennung.“

Zurück zur Übersicht

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Atemwegsinfektionen

Liebe Besucher,

schützen Sie sich, Ihre Angehörigen und unsere Mitarbeitenden: Sollten Sie unter einer akuten Atemwegsinfektion leiden, z. B mit Schnupfen oder Husten, so bleiben Sie bitte zuhause. Sollte Ihr Besuch in der Klinik trotzdem erforderlich sein, tragen Sie bitte zum Schutz aller einen Mund-Nasen-Schutz.

Für alle Besucher gilt unsere Bitte:

  • Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten und Verlassen der Klinik
  • Beachten Sie die Besuchszeiten von 13 –19 Uhr

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Bitte beachten Sie:
Am Wochenende des 19. Aprils zieht das Krankenhaus Rheinfelden um.
Sie finden dann Ihre Ärzte und die Teams an den Standorten Lörrach und Schopfheim.

Wir sind weiterhin für Sie da!


Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

Schließen