Neuer Ärztlicher Direktor und Beirat

Ein Vierergremium aus einem Ärztlichen Direktor und drei Beiräten vertritt ab sofort die Belange der Ärzteschaft der Kliniken des Landkreises Lörrach und des St. Elisabethen-Krankenhauses auf Geschäftsführungsebene. Neben dem Tagesgeschäft geht es dabei auch darum, gemeinsam mit den drei Geschäftsführern bestmögliche strategische Weichenstellungen für die Zukunft der Kliniken herbeizuführen.

Zum neuen Ärztlichen Direktor wählte die Chefarzt-Konferenz vergangene Woche Prof. Dr. Hans-H. Osterhues. Der Leiter der Klinik für Innere Medizin im Kreiskrankenhaus Lörrach hatte in der Vergangenheit bereits über Jahre ein ähnlich gestaltetes Amt innegehabt. Im Beirat sind unsere weiteren Klinik-Standorte durch jeweilige Chefärzte vertreten und erhalten damit mehr Gewicht als bislang. Das St. Elisabethen-Krankenhaus wird durch Prof. Tilman Humpl, das Kreiskrankenhaus Rheinfelden durch Albrecht Kühnle und das Kreiskrankenhaus Schopfheim durch Dr. Andreas Rudolph repräsentiert.

„Die Lösungsfindung ist gemeinschaftlich, aktiv und konstruktiv gelungen, unsere Chefärzte haben einen starken Impuls nach vorne gesetzt“, freut sich Armin Müller, Vorsitzender Geschäftsführer der Kliniken. „So sind wir auch seitens der Medizin gut für die Aufgabenstellungen heute und morgen gerüstet, insbesondere für Entscheidungen der strategischen Art mit Blick auf unser neues Klinikum“, so Müller weiter.

Die Neugestaltung der Position eines obersten Ansprechpartners in Sachen Medizin war durch die kürzlich entstandene Vakanz der Stelle des medizinischen Geschäftsführers notwendig geworden. Die Chefärzte hatten sich dabei auf die Einführung des Vierergremiums verständigt, welches in dieser Form vorerst interimistisch tätig wird. Wie die Verankerung der Ärzteschaft in der Geschäftsführung mittel- bis langfristig gestaltet werden soll, wird nun von den drei Geschäftsführern, dem Ärztlichen Direktor und dem Beirat gemeinsam mit dem Aufsichtsrat der Kliniken beraten.

 

Zurück zur Übersicht

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Atemwegsinfektionen

Liebe Besucher,

schützen Sie sich, Ihre Angehörigen und unsere Mitarbeitenden: Sollten Sie unter einer akuten Atemwegsinfektion leiden, z. B mit Schnupfen oder Husten, so bleiben Sie bitte zuhause. Sollte Ihr Besuch in der Klinik trotzdem erforderlich sein, tragen Sie bitte zum Schutz aller einen Mund-Nasen-Schutz.

Für alle Besucher gilt unsere Bitte:

  • Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten und Verlassen der Klinik
  • Beachten Sie die Besuchszeiten von 13 –19 Uhr

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Bitte beachten Sie:
Am Wochenende des 19. Aprils zieht das Krankenhaus Rheinfelden um.
Sie finden dann Ihre Ärzte und die Teams an den Standorten Lörrach und Schopfheim.

Wir sind weiterhin für Sie da!


Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

Schließen