Umfassende Versorgung für Darmkrebspatienten

Darmkrebszentrum Lörrach mit erfolgreicher Rezertifizierung

Im zertifizierten Darmkrebszentrum Lörrach erfahren betroffene Patientinnen und Patienten ein umfassendes Behandlungskonzept mit entsprechenden Qualitätsstandards. Jetzt hat das Kreiskrankenhaus Lörrach zum 10. Mal ein Überwachungsaudit der Deutschen Krebsgesellschaft erfolgreich abgeschlossen. Damit ist für die Menschen im Landkreis Lörrach auch in Zukunft eine heimatnahe, umfassende und qualitativ hochwertige Versorgung gewährleistet.

Das unabhängige Institut OnkoZert betreut im Auftrag der Deutschen Krebsgesellschaft das Zertifizierungssystem gemäß den entsprechenden fachlichen Anforderungen. Um den Titel eines zertifizierten Darmkrebszentrums tragen zu dürfen, müssen verschiedene Qualitätsstandards erfüllt werden, welche für alle von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierten Zentren gelten. So wird sichergestellt, dass die geforderte hohe Qualität für alle Patientinnen und Patienten gegeben ist.

Erfahrung als maßgebendes Kriterium

PD Dr. Christian Hamel, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, und Dr. Igor Maul, Leiter des Darmzentrums, verfügen über entsprechend umfangreiche Erfahrung bei Darmkrebsoperationen. Dr. Norbert Krauss, Chefarzt der Medizinischen Klinik 2, ergänzt das Team mit der Abteilung für Gastroenterologie und ist zugleich Stellvertretender Leiter des Darmzentrums mit Schwerpunkt Diagnostik.

Interdisziplinäre und schnelle Behandlung

„Der große Vorteil unseres Darmkrebszentrums besteht definitiv in den kurzen Wegen und der intensiv gelebten Interdisziplinarität direkt vor Ort“, erklärt Senior-Darmoperateur Dr. Christian Hamel. Während der wöchentlichen interdisziplinären Tumorfallkonferenzen besprechen die Spezialisten aus den Bereichen der Gastroenterologie, der Chirurgie, der Onkologie, der Strahlentherapie und der Pathologie alle Patientinnen und Patienten des Darmkrebszentrums. „So kann die Behandlung zügig und umfassend eingeleitet werden“, so Dr. Igor Maul. Dies bestätigte der Fachexperte von OnkoZert wie auch die zahlreichen zufriedenen Patienten, die vom zügigen Behandlungsverlauf ganz ohne Wartezeiten profitieren.

Vorsorgeuntersuchungen retten Leben

„Nehmen Sie die Möglichkeit der Vorsorge wahr, diese retten Leben,“ verstärkt Dr. Norbert Krauss die Wichtigkeit der Untersuchungen. „Wird ein Tumor in einem frühen Stadium entdeckt, ist er meist heilbar“, erklärt Krauss weiter. Eine Anmeldung zur Darmspiegelung ist direkt über das Sekretariat von Dr. Norbert Krauss über die Telefonnummer 07621/416-8228 möglich. Auch die Kooperationspartner in der Praxis Gastroenterologie Lörrach Gerber/Weiß (07621/82020) und in der Endoskopie Lörrach (07621/57915730) bieten Untersuchungen zur Vorsorge an.

Zurück zur Übersicht

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Atemwegsinfektionen

Liebe Besucher,

schützen Sie sich, Ihre Angehörigen und unsere Mitarbeitenden: Sollten Sie unter einer akuten Atemwegsinfektion leiden, z. B mit Schnupfen oder Husten, so bleiben Sie bitte zuhause. Sollte Ihr Besuch in der Klinik trotzdem erforderlich sein, tragen Sie bitte zum Schutz aller einen Mund-Nasen-Schutz.

Für alle Besucher gilt unsere Bitte:

  • Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten und Verlassen der Klinik
  • Beachten Sie die Besuchszeiten von 13 –19 Uhr

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Bitte beachten Sie:
Am Wochenende des 19. Aprils zieht das Krankenhaus Rheinfelden um.
Sie finden dann Ihre Ärzte und die Teams an den Standorten Lörrach und Schopfheim.

Wir sind weiterhin für Sie da!


Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

Schließen