Pflege- und Funktionsdienst

Werteorientiertes Pflegeverständnis

Für uns in der Pflege bei den Kliniken des Landkreises Lörrach ist ein werteorientiertes Pflegeverständnis die gemeinsame Grundlage unseres Handelns im täglichen Umgang mit unseren Patienten und deren Angehörigen, sowie auch im Umgang miteinander.

Kontakt

Pflegedirektion

Kliniken des Landkreises
Lörrach GmbH

Spitalstraße 25
79539 Lörrach

Pflegedirektorin

Dubravka Kavur

Telefon 07621/416-8711
kavur.dubravka@klinloe.de

Assistentin der Pflegedirektion

Jeanette Reimann

Telefon 07621/416-8712
reimann.jeanette@klinloe.de

Leitbild

Pflege heißt für uns Bewegung und nicht Stillstand!

Achtsamkeit
  • In unserem Pflegealltag achten wir darauf, dass wir  jedem Menschen mit Würde und Respekt begegnen. Dabei berücksichtigen wir seine individuelle Lebenssituation und seine Bedürfnisse.
  • Wir schaffen eine Atmosphäre des Vertrauens und der Sicherheit.
  • Wir sind achtsam zu uns selbst und im Umgang miteinander, damit wir mit unseren Patienten und deren Angehörigen achtsam sein können.
  • Wir leben einen offenen Umgang miteinander, geben Raum für Selbstreflexion und Feedback und loten unsere Grenzen aus.
Innovativität
  • Wir fordern unsere Patienten und ihre Angehörigen auf, uns Rückmeldung zu unserem pflegerischen Handeln zu geben. Wir nutzen dies, um Verbesserungen umzusetzen.
  • Wir reflektieren Gewohntes und sind offen für Neues.
  • Wir initiieren Veränderungen und entwickeln uns im positiven Sinne weiter. Wir übernehmen nicht jede Veränderung unkritisch und denken sowohl eigenständig als auch konstruktiv mit.
  • Wir motivieren und fördern unsere Mitarbeiter, eigene Ideen zu entwickeln, einzubringen und daraus Verbesserungen abzuleiten.
  • Wir verbessern unsere fachliche und soziale Kompetenz durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung.
Kommunikation
  • Wir ergreifen die Initiative zum Gespräch und stellen uns namentlich vor.
  • Wir legen Wert auf eine einfühlsame, verständliche und situationsbezogene Kommunikation.
  • Dem individuellen Informationsbedürfnis des Patienten entsprechen wir in besonderem Maße.
Teamgeist
  • Wir verstehen uns als Teil des therapeutischen Teams und arbeiten berufsgruppenübergreifend zusammen.
  • Wir als Team legen gemeinsam mit dem Patienten Ziele fest und jeder Einzelne übernimmt Verantwortung.
  • Wir gehen konstruktiv mit Kritik und Konflikten um.
Struktur
  • Wir arbeiten nach geregelten und kommunizierten Prozessen, von der Aufnahme bis zur Entlassung.
  • Wir arbeiten alle nach einheitlichen Richtlinien, welche alle zwei Jahre überarbeitet werden.

Dazu gehört eine zeitnahe, nachvollziehbare Dokumentation (MA).
Der Stellen– und Wirtschaftsplan ist unsere transparente und verlässliche Grundlage für eine effektive Personaleinsatzplanung.

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Coronavirus

Schließung für Besucher

Angesichts der sich allgemein zuspitzenden Infektionslage sahen wir uns leider gezwungen, unsere Kliniken ab Montag, dem 02.11., wieder für Besucher und Begleitpersonen zu schließen. Ausnahmen hiervon gelten für Sterbebegleitung, Begleitung minderjähriger und dementer Patienten. Diese Besucher sowie ambulante Patienten sind gemäß der Allgemeinverfügung des Landkreises Lörrach vom 04.12. verpflichtet, ab Montag, dem 07.12., eine FFP2-Maske zu tragen, welche ihnen am Empfang unserer Klinik ausgehändigt wird. Schnelltestungen können wir leider nicht anbieten; ebenso können wir keinen Nachweis eines solchen Schnelltestes akzeptieren.

Für Patientinnen und Patienten ist das vorübergehende Verlassen der Klinik leider nicht erlaubt.

Die Versorgung von Not- und dringlichen Fällen bleibt sichergestellt. Ambulante Termine finden weiterhin statt.

Unser oberstes Ziel sind die Infektionsprävention und der Schutz unserer Patientinnen und Patienten. Daher bitten wir um Verständnis und Unterstützung für diese Entscheidung.

Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

 

 

Weitere Informationen

  • Telefonhotline des Landkreises Lörrach: T 07621/410-8971 oder per Mail an covid19@loerrach-landkreis.de.
  • Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes: T 0711/904-39555.
  • Bei grippeähnlichen Symptomen melden Sie sich bitte zuerst telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem hausärztlichen Notdienst (T 116 117) oder Ihrem Gesundheitsamt T 07621/410-2101. So tragen Sie zum Funktionieren der Meldekette bei!
  • Achten Sie bei Symptomen, wie stets in der Grippezeit, besonders auf Händehygiene und Husten-Nies-Etikette. Weitere Tipps: www.infektionsschutz.de
  • Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter www.rki.de, www.loerrach-landkreis.de/infektionsschutz.

 

Schließen