Aktuelles und Pressemitteilungen

Gemeinsam Zukunft erarbeiten

Ein erstes offizielles Treffen der Führungskräfte von St. Elisabethen-Krankenhaus und Kreiskliniken fand kürzlich statt. Im Zentrum des eineinhalbtägigen Workshops stand das Kennenlernen der rund 40 Chefärzte und Führungskräfte aus allen Bereichen von Pflege über Verwaltung bis Technik und Mitarbeitervertretung. Darüber hinaus wurde aber auch intensiv an der Entwicklung einer gemeinsamen Basis gearbeitet, auf der die künftigen Strukturen entstehen sollen, vor allem im Hinblick auf strategische Entscheidungen. Angesichts der Tragweite des Themas hatte man sich gründlichst vorbereitet und Profi-Expertise eingeholt.

 

Inhaltlich beschäftigten sich die Führungskräfte sowohl mit der Innenschau als auch mit der Außensicht, analysierten eigene Stärken und Schwächen, blickten auf künftige Entwicklungen im Gesundheitswesen und klärten Erwartungen und Bedürfnisse. Als Ideengeber, Trendscout und als hinterfragende Institution im Strategieprozess soll künftig eine gemeinsame „Impulsgruppe“ fungieren, deren Einrichtung die Führungskräfte der vier Krankenhäuser beschlossen. Zu ihren Aufgaben gehört es auch, Anregungen aus der Mitarbeiterschaft aufzunehmen. Der nächste Meilenstein im gemeinsamen Strategieprozess des St. Elisabethen-Krankenhauses und der drei Kreiskliniken ist das erste Treffen der Impulsgruppe, das im Sommer stattfinden soll.

 

Das Echo auf den ersten Workshop der Führungskräfte von St. Elisabethen-Krankenhaus und Kreiskliniken war allseits sehr positiv. „Wir haben nun ein gutes gemeinsames Fundament“, waren sich die Teilnehmer einig. Vertreter des St. Elisabethen-Krankenhauses äußerten sich: „Vor allem haben wir nun das Vertrauen, dass der Wille da ist, diesen Weg in die Zukunft gleichberechtigt gemeinsam zu gehen“.

 

Kontakt

Marketing & PR

Marion Steger
Leiterin Marketing & PR

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH
Spitalstr. 25
79539 Lörrach

Tel.: 07621/416-8341
Fax: 07621/416-8823
steger.marion@klinloe.de

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Coronavirus

Schließung für Besucher

Angesichts der sich allgemein zuspitzenden Infektionslage sahen wir uns leider gezwungen, unsere Kliniken ab Montag, dem 02.11., wieder für Besucher und Begleitpersonen zu schließen. Ausnahmen hiervon gelten für Sterbebegleitung, Begleitung minderjähriger und dementer Patienten. Diese Besucher sowie ambulante Patienten sind gemäß der Allgemeinverfügung des Landkreises Lörrach vom 04.12. verpflichtet, ab Montag, dem 07.12., eine FFP2-Maske zu tragen, welche ihnen am Empfang unserer Klinik ausgehändigt wird. Schnelltestungen können wir leider nicht anbieten; ebenso können wir keinen Nachweis eines solchen Schnelltestes akzeptieren.

Für Patientinnen und Patienten ist das vorübergehende Verlassen der Klinik leider nicht erlaubt.

Die Versorgung von Not- und dringlichen Fällen bleibt sichergestellt. Ambulante Termine finden weiterhin statt.

Unser oberstes Ziel sind die Infektionsprävention und der Schutz unserer Patientinnen und Patienten. Daher bitten wir um Verständnis und Unterstützung für diese Entscheidung.

Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

 

 

Weitere Informationen

  • Telefonhotline des Landkreises Lörrach: T 07621/410-8971 oder per Mail an covid19@loerrach-landkreis.de.
  • Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes: T 0711/904-39555.
  • Bei grippeähnlichen Symptomen melden Sie sich bitte zuerst telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem hausärztlichen Notdienst (T 116 117) oder Ihrem Gesundheitsamt T 07621/410-2101. So tragen Sie zum Funktionieren der Meldekette bei!
  • Achten Sie bei Symptomen, wie stets in der Grippezeit, besonders auf Händehygiene und Husten-Nies-Etikette. Weitere Tipps: www.infektionsschutz.de
  • Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter www.rki.de, www.loerrach-landkreis.de/infektionsschutz.

 

Schließen