Aktuelles und Pressemitteilungen

Kardiologie im Kreiskrankenhaus Lörrach

Neuer Leitender Oberarzt

Mit Dr. Johannes Bilger ergänzt ein neuer Leitender Oberarzt das Team der Herzspezialisten im Kreiskrankenhaus Lörrach. Die Kardiologie steht rund um die Uhr für die Versorgung von Herzpatienten zur Verfügung.

 

Das Team der Kardiologie am Kreiskrankenhaus Lörrach freut sich über Verstärkung: Mit Dr. Johannes Bilger konnte die Stelle des Leitenden Oberarztes durch einen sehr erfahrenen Herzspezialisten besetzt werden. Nach 16 Jahren an der renommierten Berliner Charité und sieben Jahren am Klinikum Nürnberg, einem Krankenhaus der Maximalversorgung, zog es den gebürtigen Freiburger mit seiner Familie wieder in Richtung Heimat.


Sein Schwerpunkt ist die sog. interventionelle Kardiologie, also die Herzkatheterbehandlung vor allem von Herzinfarkten. Diese Behandlung wird im modernen Herzkatheterlabor des Lörracher Kreiskrankenhauses rund um die Uhr durchgeführt. Als Besonderheit dabei wird auch bei Notfällen die Untersuchung über einen Zugang am Arm gemacht, was für den Patienten stressarm und schmerzfrei ist. „Besonders gefällt mir an meiner Stelle“, so Bilger, „dass ich in ein gut funktionierendes Team gekommen bin und dass es medizinische Entwicklungsmöglichkeiten gibt“. Bei letzterem denkt er z.B. an die Möglichkeit, das Leistungsspektrum künftig vielleicht durch die interventionelle Behandlung angeborener und erworbener Herzklappenfehler zu erweitern.

 

Die Kardiologie im Kreiskrankenhaus Lörrach ist über die letzten Jahre stetig und konsequent ausgebaut worden: so hat man zum Beispiel mit dem Herzkatheterlabor oder einem hochmodernen Ultraschallgerät beträchtliche Investitionen in die technische Infrastruktur getätigt. Gleichzeitig wurde eine eigene, spezialisierte Brustschmerzeinheit für Patienten mit Verdacht auf Herzinfarkt eingerichtet. „Herz-Kreislauferkrankungen gehören auch in unserer Region zu den häufigsten Erkrankungen und gerade im Notfall ist eine gute und schnelle, also wohnortnahe Versorgung unerlässlich“, weiß Chefarzt Prof. Dr. Hans-H. Osterhues. „Unsere Kardiologie ist hier die richtige Anlaufstelle und rund um die Uhr für unsere Patienten im Dienst“.

 

Kontakt

Marketing & PR

Marion Steger
Leiterin Marketing & PR

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH
Spitalstr. 25
79539 Lörrach

Tel.: 07621/416-8341
Fax: 07621/416-8823
steger.marion@klinloe.de

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Coronavirus

Schließung für Besucher

Angesichts der sich allgemein zuspitzenden Infektionslage sahen wir uns leider gezwungen, unsere Kliniken ab Montag, dem 02.11., wieder für Besucher und Begleitpersonen zu schließen. Ausnahmen hiervon gelten für Sterbebegleitung, Begleitung minderjähriger und dementer Patienten. Diese Besucher sowie ambulante Patienten sind gemäß der Allgemeinverfügung des Landkreises Lörrach vom 04.12. verpflichtet, ab Montag, dem 07.12., eine FFP2-Maske zu tragen, welche ihnen am Empfang unserer Klinik ausgehändigt wird. Schnelltestungen können wir leider nicht anbieten; ebenso können wir keinen Nachweis eines solchen Schnelltestes akzeptieren.

Für Patientinnen und Patienten ist das vorübergehende Verlassen der Klinik leider nicht erlaubt.

Die Versorgung von Not- und dringlichen Fällen bleibt sichergestellt. Ambulante Termine finden weiterhin statt.

Unser oberstes Ziel sind die Infektionsprävention und der Schutz unserer Patientinnen und Patienten. Daher bitten wir um Verständnis und Unterstützung für diese Entscheidung.

Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

 

 

Weitere Informationen

  • Telefonhotline des Landkreises Lörrach: T 07621/410-8971 oder per Mail an covid19@loerrach-landkreis.de.
  • Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes: T 0711/904-39555.
  • Bei grippeähnlichen Symptomen melden Sie sich bitte zuerst telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem hausärztlichen Notdienst (T 116 117) oder Ihrem Gesundheitsamt T 07621/410-2101. So tragen Sie zum Funktionieren der Meldekette bei!
  • Achten Sie bei Symptomen, wie stets in der Grippezeit, besonders auf Händehygiene und Husten-Nies-Etikette. Weitere Tipps: www.infektionsschutz.de
  • Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter www.rki.de, www.loerrach-landkreis.de/infektionsschutz.

 

Schließen