Aktuelles und Pressemitteilungen

Krankenpflege mit Kopf, Hand und Herz

Krankenpflege ist ein Beruf, der den ganzen Menschen fordert – den Kopf, die Hände und das Herz! Um auf diesen Beruf aufmerksam zu machen, wird alljährlich am 12. Mai der „internationale Tag der Krankenpflege“ begangen. Dieser geht auf Florence Nightingale zurück, eine britische Krankenschwester, die am 12. Mai 1820 geboren wurde und als Pionierin der modernen Krankenpflege gilt. Anlässlich dieses Tages informieren erfahrene Pflegemitarbeiter und –schüler der Kliniken des Landkreises Lörrach von 11 bis 16.30 Uhr im Foyer des Kreiskrankenhauses Lörrach über den Beruf der Pflege und die entsprechende Ausbildung. Außerdem zeigen sie den Besuchern, wie wichtig Händedesinfektion ist und wie man diese korrekt durchführt.

Mit ca. 630 Mitarbeitern, die die Patienten rund um die Uhr versorgen, stellt die Pflege bei insgesamt ca. 1.300 Mitarbeitern die größte Berufsgruppe der Kliniken des Landkreises Lörrach. An der den Kliniken angeschlossenen Schule für Pflegeberufe, die in Kooperation mit dem St.-Elisabethen-Krankenhaus betrieben wird, befinden sich derzeit 110 Schülerinnen und Schüler in Ausbildung.

Internationaler Tag der Krankenpflege am 12. Mai von 11 bis 16.30 Uhr im Foyer des Kreiskrankenhauses Lörrach. Eintritt frei.

Kontakt

Marketing & PR

Marion Steger
Leiterin Marketing & PR

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH
Spitalstr. 25
79539 Lörrach

Tel.: 07621/416-8341
Fax: 07621/416-8823
steger.marion@klinloe.de

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Coronavirus

Schließung für Besucher

Angesichts der sich allgemein zuspitzenden Infektionslage sahen wir uns leider gezwungen, unsere Kliniken ab Montag, dem 02.11., wieder für Besucher und Begleitpersonen zu schließen. Ausnahmen hiervon gelten für Sterbebegleitung, Begleitung minderjähriger und dementer Patienten. Diese Besucher sowie ambulante Patienten sind gemäß der Allgemeinverfügung des Landkreises Lörrach vom 04.12. verpflichtet, ab Montag, dem 07.12., eine FFP2-Maske zu tragen, welche ihnen am Empfang unserer Klinik ausgehändigt wird. Schnelltestungen können wir leider nicht anbieten; ebenso können wir keinen Nachweis eines solchen Schnelltestes akzeptieren.

Für Patientinnen und Patienten ist das vorübergehende Verlassen der Klinik leider nicht erlaubt.

Die Versorgung von Not- und dringlichen Fällen bleibt sichergestellt. Ambulante Termine finden weiterhin statt.

Unser oberstes Ziel sind die Infektionsprävention und der Schutz unserer Patientinnen und Patienten. Daher bitten wir um Verständnis und Unterstützung für diese Entscheidung.

Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

 

 

Weitere Informationen

  • Telefonhotline des Landkreises Lörrach: T 07621/410-8971 oder per Mail an covid19@loerrach-landkreis.de.
  • Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes: T 0711/904-39555.
  • Bei grippeähnlichen Symptomen melden Sie sich bitte zuerst telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem hausärztlichen Notdienst (T 116 117) oder Ihrem Gesundheitsamt T 07621/410-2101. So tragen Sie zum Funktionieren der Meldekette bei!
  • Achten Sie bei Symptomen, wie stets in der Grippezeit, besonders auf Händehygiene und Husten-Nies-Etikette. Weitere Tipps: www.infektionsschutz.de
  • Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter www.rki.de, www.loerrach-landkreis.de/infektionsschutz.

 

Schließen