Aktuelles und Pressemitteilungen

Mediziner im Gespräch

Chefärzte aller Fachbereiche, viele weitere Ärzte und Spezialisten, zahlreiche Tests und Mitmachaktionen sowie Vortragsveranstaltungen: die Kreiskliniken laden ins Lörracher Kreiskrankenhaus ein. 

Unter dem Titel „Mediziner im Gespräch – Ihre Fragen, unsere Antworten“ laden die Kliniken des Landkreises Lörrach erstmalig zu ihrer Hausmesse ein. Im Zentrum des Konzeptes steht die Möglichkeit für die Besucher, unverbindlich, spontan und in lockerem Rahmen mit den Chef- und vielen weiteren Ärzten zu sprechen und offene Fragen beantwortet zu bekommen.

„Bei Gesundheitsmessen und unserer Veranstaltungsreihe ‚Gesundheitsforum’ stellen wir immer wieder fest, wie wichtig Gespräche außerhalb durchgetakteter Sprechstunden für die Menschen sind“, berichtet der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Hans-H. Osterhues. „Nicht selten bilden sich dann regelrechte Schlangen. Diese Nachfrage nehmen wir so ernst, dass wir ihr eine eigene Veranstaltung widmen“, so Osterhues weiter. 

Im Erdgeschoss des Kreiskrankenhauses Lörrach stehen am 20. September von 11 bis 16 Uhr alle Chefärzte und viele weitere Ärzte und Spezialisten an Ständen für Gespräche zur Verfügung. Dabei sind erstmalig alle Medizinischen Fachbereiche der drei Standorte Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim an einem Ort vereint.

„Hier wird sichtbar, wie breit unser Leistungsspektrum gefasst ist und dass es neben der Grundversorgung auch wirklich hohe Spezialisierungen beinhaltet“, freut sich Geschäftsführer Armin Müller. „Wir sind der Gesundheitsversorger Nummer Eins für die Menschen im Landkreis Lörrach und darüber hinaus und wir brauchen uns auch angesichts starker Mitbewerber nicht zu verstecken“. 

Natürlich gibt es auch ein vielseitiges Rahmenprogramm: Im 5. OG finden vier Fachvorträge zu den Themen Notaufnahme, Diabetes, Schulterchirurgie und Unfallversorgung statt. Über die Schwerpunktthemen Patientensicherheit und Hygiene, auf die die Kreiskliniken ein besonderes Augenmerk legen, informieren Pflege- und Hygienefachkräfte, bei denen man auch gleich die korrekte Händedesinfektion lernen kann. Blutdruckmessung, Blutzucker- und Gedächtnistests oder mobile Massage und weitere Mitmachaktionen der Physiotherapie sorgen für noch mehr Abwechslung. Für das leibliche Wohl sind die Cafeterien im EG und 5. OG geöffnet. 

Ein zehnköpfiges, interdisziplinäres Projektteam feilte über viele Monate hinweg an dem Konzept von „Mediziner im Gespräch“. Für das Gelingen der Premiere und einen reibungslosen Ablauf sind an diesem Samstag viele Mitarbeiter vor und hinter den Kulissen involviert.

Kontakt

Marketing & PR

Marion Steger
Leiterin Marketing & PR

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH
Spitalstr. 25
79539 Lörrach

Tel.: 07621/416-8341
Fax: 07621/416-8823
steger.marion@klinloe.de

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Coronavirus

Schließung für Besucher

Angesichts der sich allgemein zuspitzenden Infektionslage sahen wir uns leider gezwungen, unsere Kliniken ab Montag, dem 02.11., wieder für Besucher und Begleitpersonen zu schließen. Ausnahmen hiervon gelten für Sterbebegleitung, Begleitung minderjähriger und dementer Patienten. Diese Besucher sowie ambulante Patienten sind gemäß der Allgemeinverfügung des Landkreises Lörrach vom 04.12. verpflichtet, ab Montag, dem 07.12., eine FFP2-Maske zu tragen, welche ihnen am Empfang unserer Klinik ausgehändigt wird. Schnelltestungen können wir leider nicht anbieten; ebenso können wir keinen Nachweis eines solchen Schnelltestes akzeptieren.

Für Patientinnen und Patienten ist das vorübergehende Verlassen der Klinik leider nicht erlaubt.

Die Versorgung von Not- und dringlichen Fällen bleibt sichergestellt. Ambulante Termine finden weiterhin statt.

Unser oberstes Ziel sind die Infektionsprävention und der Schutz unserer Patientinnen und Patienten. Daher bitten wir um Verständnis und Unterstützung für diese Entscheidung.

Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

 

 

Weitere Informationen

  • Telefonhotline des Landkreises Lörrach: T 07621/410-8971 oder per Mail an covid19@loerrach-landkreis.de.
  • Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes: T 0711/904-39555.
  • Bei grippeähnlichen Symptomen melden Sie sich bitte zuerst telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem hausärztlichen Notdienst (T 116 117) oder Ihrem Gesundheitsamt T 07621/410-2101. So tragen Sie zum Funktionieren der Meldekette bei!
  • Achten Sie bei Symptomen, wie stets in der Grippezeit, besonders auf Händehygiene und Husten-Nies-Etikette. Weitere Tipps: www.infektionsschutz.de
  • Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter www.rki.de, www.loerrach-landkreis.de/infektionsschutz.

 

Schließen