Aktuelles und Pressemitteilungen

Servicehelfer zur Entlastung der Pflege

 

Mit Abschluss des zweiten Ausbildungskurses sind nun 45 Servicehelfer in den Kliniken des Landkreises Lörrach tätig. Das Konzept dient der Entlastung der Krankenpflege und der Steigerung von Qualität und Zufriedenheit bei Mitarbeitern und Patienten. 

 

Speisen an Patienten verteilen oder hauswirtschaftliche Tätigkeiten übernehmen, dies gehört zu den Hauptaufgaben von Servicehelfern. So können sich die Pflegemitarbeiter wieder mehr auf ihre eigentliche Aufgabe, die pflegerische Versorgung der Patienten, konzentrieren. Die Servicehelfer entlasten also die Pflege, was ein positives Echo auf allen Seiten hervorruft und die Zufriedenheit sowohl auf Mitarbeiter- wie auch auf Patientenseite steigert.

 

Die Kliniken des Landkreises Lörrach haben als erste Krankenhäuser der Region Servicehelfer in der Pflege ausgebildet. Inzwischen hat der zweite Kurs mit 19 Teilnehmern die 30 Theoriestunden und drei Wochen praktische Einarbeitung der Ausbildung absolviert. Insgesamt sind nun 45 Servicehelfer in den Kreiskrankenhäusern Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim im Einsatz – eine wertvolle Unterstützung, die in vielen Bereichen bereits jetzt schon nicht mehr wegzudenken ist.

 

Kontakt

Marketing & PR

Marion Steger
Leiterin Marketing & PR

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH
Spitalstr. 25
79539 Lörrach

Tel.: 07621/416-8341
Fax: 07621/416-8823
steger.marion@klinloe.de

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Coronavirus

Schließung für Besucher

Angesichts der sich allgemein zuspitzenden Infektionslage sahen wir uns leider gezwungen, unsere Kliniken ab Montag, dem 02.11., wieder für Besucher und Begleitpersonen zu schließen. Ausnahmen hiervon gelten für Sterbebegleitung, Begleitung minderjähriger und dementer Patienten. Diese Besucher sowie ambulante Patienten sind gemäß der Allgemeinverfügung des Landkreises Lörrach vom 04.12. verpflichtet, ab Montag, dem 07.12., eine FFP2-Maske zu tragen, welche ihnen am Empfang unserer Klinik ausgehändigt wird. Schnelltestungen können wir leider nicht anbieten; ebenso können wir keinen Nachweis eines solchen Schnelltestes akzeptieren.

Für Patientinnen und Patienten ist das vorübergehende Verlassen der Klinik leider nicht erlaubt.

Die Versorgung von Not- und dringlichen Fällen bleibt sichergestellt. Ambulante Termine finden weiterhin statt.

Unser oberstes Ziel sind die Infektionsprävention und der Schutz unserer Patientinnen und Patienten. Daher bitten wir um Verständnis und Unterstützung für diese Entscheidung.

Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

 

 

Weitere Informationen

  • Telefonhotline des Landkreises Lörrach: T 07621/410-8971 oder per Mail an covid19@loerrach-landkreis.de.
  • Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes: T 0711/904-39555.
  • Bei grippeähnlichen Symptomen melden Sie sich bitte zuerst telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem hausärztlichen Notdienst (T 116 117) oder Ihrem Gesundheitsamt T 07621/410-2101. So tragen Sie zum Funktionieren der Meldekette bei!
  • Achten Sie bei Symptomen, wie stets in der Grippezeit, besonders auf Händehygiene und Husten-Nies-Etikette. Weitere Tipps: www.infektionsschutz.de
  • Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter www.rki.de, www.loerrach-landkreis.de/infektionsschutz.

 

Schließen