Aktuelles und Pressemitteilungen

Appell der Kliniken

Durch das Coronavirus werden viele Menschen erkranken. Wir rechnen in unseren Kliniken hier im Landkreis Lörrach, wie andernorts auch, mit vielen schweren Verläufen bis hin zur Beatmungspflicht, was nicht nur ältere Menschen und solche mit Vorerkrankungen treffen kann, sondern auch jüngere.

 

Es gilt nun für ALLE Bürger, sich verantwortungsvoll zu verhalten, sich nicht in Gruppen zusammenzufinden, sich an Hygiene- und Abstandsregeln zu halten und vorübergehend mal auf die ein oder andere lieb gewonnene Gewohnheit zu verzichten. Nicht nur, um eine Ausgangssperre zu verhindern, wie sie zum Beispiel in Italien und Frankreich verhängt werden musste, weil sich die Menschen nicht an die Regeln gehalten haben.

Nein! Jeder einzelne hat auch eine Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern des Gesundheitswesens im Allgemeinen und unserer Kliniken im Besonderen: Unsere Ärzte, Pflegekräfte und weitere Mitarbeiter sind es, die am Ende der Kette stehen und eine mögliche Krankheitswelle stationär versorgen und auffangen müssen. Unsere Ärzte sind es, die am Ende möglicherweise in die schreckliche Situation geraten, entscheiden zu müssen, wer eine Beatmung erhält und wer nicht. Dies ist vermeidbar und jeder einzelne muss dazu beitragen! Halten Sie sich an die Regeln – es ist nur für einige Wochen!

Kontakt

Marketing & PR

Marion Steger
Leiterin Marketing & PR

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH
Spitalstr. 25
79539 Lörrach

Tel.: 07621/416-8341
Fax: 07621/416-8823
steger.marion@klinloe.de

Schließen
Ihre Kliniken informieren – Coronavirus

Besuchsregelung

Wir freuen uns sehr, dass unsere Patienten wieder einen Besucher pro Tag ohne zeitliche Begrenzung empfangen können, wenn der Besucher vollständig geimpft oder genesen ist oder einen negativen Antigen-Schnelltest (< 24 h) oder PCR-Test (< 48 h) von zertifizierter Stelle vorweist. Für Geimpfte und Genesene ist ein Nachweis zwingend erforderlich und kann zum Beispiel über einen Impfpass oder einen positiven PCR-Test (< 6 Monate) in Kombination mit einem Ausweisdokument, nicht jedoch über einen Antigen-Schnelltest erbracht werden.

Gerne können Sie das Formular zur Besucherregistrierung bereits ausgefüllt mitbringen, Sie finden es hier.

Für andere Besucher bleibt das Besuchsverbot leider bis auf weiteres bestehen. Ausnahmen gelten für die Sterbebegleitung. Für Patientinnen und Patienten ist das vorübergehende Verlassen der Klinik leider nicht erlaubt.

Testregelung für Patienten

  • Alle Patienten, die zu einem geplanten ambulanten Eingriff oder zu einem geplanten stationären Aufenthalt ins Krankenhaus kommen ("Elektivpatienten"), müssen einen PCR-Test mitbringen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.
  • Alle Patienten mit einem geplanten ambulanten Sprechstundentermin müssen einen negativen PCR-Test (max. 48 stunden alt) oder einen negativen Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt) mitbringen.
  • Alle Elektiv-und Notfall-Patienten erhalten bei ihrer Aufnahme einen PCR-Test sowie einen Antigen-Schnelltest, der regelmäßig wiederholt wird.
  • Bei jeglichem Anhaltspunkt für eine Covid-Infektion wird immer eine PCR-Testung durchgeführt.

Die Infektionsprävention und der Schutz unserer Patientinnen und Patienten waren und bleiben unser oberstes Ziel.

Ihre
Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

 

 

Weitere Informationen

  • Telefonhotline des Landkreises Lörrach: T 07621/410-8971 oder per Mail an covid19@loerrach-landkreis.de.
  • Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes: T 0711/904-39555.
  • Bei grippeähnlichen Symptomen melden Sie sich bitte zuerst telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem hausärztlichen Notdienst (T 116 117) oder Ihrem Gesundheitsamt T 07621/410-2101. So tragen Sie zum Funktionieren der Meldekette bei!
  • Achten Sie bei Symptomen, wie stets in der Grippezeit, besonders auf Händehygiene und Husten-Nies-Etikette. Weitere Tipps: www.infektionsschutz.de
  • Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter www.rki.de, www.loerrach-landkreis.de/infektionsschutz.

 

Schließen