Zentralklinikum

Lörracher Weg 2.0

Informationen zur Planung unseres Zentralklinikums

Die Menschen im Landkreis Lörrach und darüber hinaus bekommen ein neues Zentralklinikum.

Es soll ein Klinikum für die Menschen sein und die offene und transparente Kommunikation ist uns ein ganz besonders wichtiges Anliegen.

  • Welche Fragen werden häufig gestellt?
  • Wie ist der Zeitplan?
  • Welche sind die Meilensteine in dem Prozess?

Zu diesen Themen wollen wir Sie im Nachfolgenden umfassend und aktuell informieren; deswegen werden diese Seiten auch immer wieder überarbeitet.
Sollten Sie dennoch offene Fragen haben, haben Sie die Möglichkeit, sich an den nebenstehenden Kontakt zu wenden.

 

Medizinkonzeption Lörracher Weg 2.0

Die entsprechende Konzeption unter dem Titel „Lörracher Weg 2.0“ sieht den Neubau mit 650 bis 700 Betten im somatischen und psychosomatischen Bereich. Gleichzeitig werden die bisherigen Klinikstandorte Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim geschlossen. Die somatischen Leistungsangebote des St. Elisabethen-Krankenhauses und der Kliniken des Landkreises Lörrach sollen zusammengeführt werden. Die Bettenzahl im Bereich der Erwachsenenpsychiatrie soll erhöht und die Behandlung dieser Patienten an den langjährigen Kooperationspartner, das Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Emmendingen, übertragen werden; das ZfP plant hierfür einen eigenen Neubau in enger Anbindung an unser Zentralklinikum.

Die stationären und teilstationären Betten und Plätze im Fachgebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie des St. Elisabethen-Krankenhauses sollen auf das ZfP Emmendingen übertragen werden – dies, soweit wirtschaftlich und betriebsorganisatorisch möglich, unter Beibehaltung des jetzigen Klinikstandortes.

Die Fertigstellung des Zentralklinikumneubaus ist für das Jahr 2025 vorgesehen.

Download Medizinkonzeption Lörracher Weg 2.0
Medizinkonzept (648,3 kB)

 

Lörracher Weg 1.0 bis 2006

Die beiden in Lörrach ansässigen Krankenhäuser, das Kreiskrankenhaus und das St. Elisabethen-Krankenhaus, hatten in einem mehrjährigen, gemeinsamen Prozess ihre Doppelvorhaltungen abgebaut. Dieser wurde im Jahr 2006 abgeschlossen und hat bis heute unter dem Titel „Lörracher Weg“ Modellcharakter für ein umfassendes Gesundheitsversorgungskonzept. Die nun anstehenden Pläne dürfen als konsequente Fortführung dieses Weges gesehen werden und erhielten deswegen den Titel „Lörracher Weg 2.0“.

Kontakt

Marketing & PR

Marion Steger
Leiterin Marketing & PR

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH
Spitalstr. 25
79539 Lörrach

Tel.: 07621/416-8341
Fax: 07621/416-8823
steger.marion@klinloe.de