Ein Willkommensgruss der Geschäftsführung und der Personalleiterin

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

herzlich willkommen auf unseren Karriere-Seiten!

Wir haben zahlreiche Informationen rund um das Arbeiten bei den Kliniken des Landkreises Lörrach für Sie zusammengestellt, untergliedert in die  Bereiche: wer sind wir, was bieten wir, unsere Region und natürlich auch Stellenangebote. Bei letzteren haben wir ein Bewerbermanagementsystem integriert, welches es  Ihnen ermöglicht, sich direkt über die Karriere-Website mit Ihren Bewerbungsunterlagen (eine zusammengefügte PDF Datei)  bei uns zu bewerben. Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung insbesondere auch unsere Datenschutzhinweise.

Außerdem finden Sie hier Informationen zu unseren Werten Teamgeist, Achtsamkeit, Struktur, Kommunikation und Innovativität. An der Erarbeitung dieser Werte waren alle Mitarbeiter beteiligt und wir haben uns auf den Weg gemacht, diese mehr und mehr in unseren Arbeitsalltag zu integrieren.

Wir haben das große Glück, in einer herrlichen Erholungslandschaft zu arbeiten - hier im südwestlichen Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Schweiz. Wir laden Sie ein in den Naturpark Südschwarzwald, in das Markgräfler Weinland, den Schweizer Jura oder das französische Elsass. Lernen Sie Lörrach kennen, die Kultur- und Einkaufsstadt im Dreiländereck, die Stadt des „Stimmen“-Festivals und der Skulpturen, die Heimat der lila Schokolade.

Oder Rheinfelden (Baden) mit seinem weitläufigen Wander- und Radwegenetz, das sich auch in der historischen Altstadt Rheinfelden (Schweiz) fortsetzt. Und nicht zu vergessen unsere Markgrafenstadt Schopfheim mit ihren acht Ortsteilen, ihrer historischen Altstadt mit der einzigartigen Kulisse des Marktplatzes, die für Festivalfeeling, Straßenfeste und Freiluftkino nicht geeigneter sein könnte. Unsere vier Klinikstandorte finden Sie genau hier: in Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim.

Da es uns am Herzen liegt, Ihnen einen authentischen Einblick in unser Arbeitsleben zu vermitteln, haben wir Mitarbeiter verschiedener Abteilungen um Erfahrungsberichte gebeten und wünschen Ihnen hierbei eine interessante, aufschlussreiche Lektüre.

Überregional renommiert, mit moderner Ausstattung und interdisziplinär arbeitenden Teams aus Ärzten, Therapeuten und Pflegefachkräften bieten wir Ihnen ein exzellentes Umfeld für Ihre Qualifizierung.

Werden auch Sie ein Teil unserer starken Gemeinschaft und unterstützen uns dabei, unsere Patienten an unseren vier Standorten weiterhin bestens zu versorgen und zu pflegen.

Wir freuen uns auf Sie!

Armin Müller - Vorsitzender Geschäftsführer
Dr. Bernhard Hoch - Geschäftsführer Medizin
Marco Clobes - Geschäftsführer Verwaltung & Service 
Aenne Hildemann-Groß - Leiterin Personal

Arbeiten für die Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen Krankenhaus 

Unsere Kreiskliniken mit den vier Häusern in Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim gehören zu den größten Arbeitgebern im südwestlichen Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Schweiz.

Wir verfügen über 823 vollstationäre Planbetten und beschäftigen 2.250 Mitarbeiter.

Werden Sie einer von uns!

2.250
Mitarbeiter

823
Betten

34.000
stationäre
Patienten im Jahr

Stellenangebote

Aktuelles

Hochkomplexes Gesetzeskonglomerat statt unbürokratischer Hilfen: die Kliniken des Landkreises Lörrach sehen angesichts des Krankenhausentlastungsgesetzes deutlichen Nachbesserungsbedarf, um durch Covid-19 nicht in die roten Zahlen getrieben zu werden. Klinikengeschäftsführer Müller appelliert an Bundesgesundheitsminister Spahn, sich an das Versprechen von Nachbesserungen zu halten und die schwierige Versorgungssituation mit Schutzausrüstung endlich zu regeln.

Angesichts des verantwortungslosen Verhaltens und dadurch noch höherer zu erwartender Fallzahlen ist man bei den Kliniken des Landkreises Lörrach in Sorge.

Max Mustermann
Erika Mustermann
Fr. Zenker
Fr. Seeger
Ihre Kliniken informieren – Coronavirus

Gute Erfolge bei der Anzahl der Neuinfektionen sind erzielt - Sie haben uns hervorragend unterstützt, indem Sie Kontakte vermieden und verstärkt auf die Abstands- und Hygieneregeln geachtet haben. Dafür bedanken wir uns von Herzen bei jedem Einzelnen!

Nun gilt es, das Erreichte nicht zu verspielen und weiterhin sehr vorsichtig zu sein. Halten Sie's mit den Vorsichtsmaßnahmen doch wie mit dem Fahrradfahren: am Anfang ist es schwer, man braucht die volle Konzentration... und irgendwann ist es... so einfach wie Fahrradfahren! Zugegeben, an manches wird man sich nie wirklich gewöhnen. Dennoch: Nur, wenn nicht zu viele gleichzeitig erkranken, können wir Krankenhäuser die Versorgung unserer Patienten bewältigen.

Besuchsregelung

Wir freuen uns, seit Montag, 18.5., wieder Besucher zu unseren Patienten lassen zu dürfen (Ausnahme: Stationen, auf denen Covid-19-Patienten behandelt werden). Krankenhäuser bleiben hochsensible Einrichtungen und das Risiko der Keimeinschleppung muss so gering wie möglich gehalten werden. Bitte unterstützen Sie uns im Kampf gegen Covid-19, indem Sie folgende Regeln beachten:

  • Jeder Patient darf von einer Person pro Tag Besuch erhalten. Dieser Besuch wird am Empfang registriert. Besucher werden gebeten, sich mit den Patienten oder Ihren Angehörigen abzusprechen, wer an welchem Tag den Besuch macht.
  • Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein Verdacht auf eine Erkrankung besteht, dürfen die Kliniken nicht als Besucher betreten.
  • Besucher melden sich bitte bei der Einlasskontrolle im Foyer an. Hier wird ihr Name und die Uhrzeit notiert; so können wir – sollte es einmal notwendig werden - beim Nachweis möglicher Infektionsketten unterstützen.
  • Besucher und Patient müssen durchgehend einen Mundnasenschutz tragen. Der Besucher bringt seine eigene Alltagsmaske mit und muss sich zu Beginn und zum Ende des Besuchs am Eingang die Hände desinfizieren.
  • Besucher müssen jederzeit einen Abstand von mind. 1,5 m zu anderen Personen einhalten – auch zum besuchten Patienten.
  • Damit dieser Abstand auch in Mehrbettzimmern umgesetzt werden kann, darf max. ein Besucher je Zimmer anwesend sein. Damit alle Patienten Besuch empfangen können, wird die Besuchszeit auf 30 Minuten pro Tag und Patient begrenzt.
  • Für Angehörigen-/Arztgespräche vereinbaren Sie bitte einen eigenen Termin.
  • Besuche sind zwischen 13 und 19 Uhr möglich.
  • Die Cafeterien bleiben weiterhin ausschließlich für MitarbeiterInnen geöffnet.

Leistungen unserer Kliniken

  • Wir fahren den Betrieb unserer Häuser inklusive Operationen derzeit schrittweise wieder hoch. Da die Versorgung der Covid-19-Patienten völlig entkoppelt in eigenen Bereichen und durch eigene Teams erfolgt, sind hier weiterhin erhebliche Ressourcen gebunden.
  • Die Notfallversorgung,  dringliche Operationen sowie notwendige Eingriffe bei symptomatischen Patienten und die Geburtshilfe im St. Elisabethen-KKH fanden und finden selbstverständlich ohne Einschränkung statt.

Coronahelden

  • Gerne gewähren wir Ihnen Einblicke in unseren Alltag unter den Vorzeichen des Coronavirus in dieser Bildergalerie.
  • Unsere MitarbeiterInnen leisten zurzeit ganz besonders Großartiges und erhalten auch viel Anerkennung dafür. Um unnötige Kontaktpunkte zu vermeiden und die Hygieneregeln einzuhalten, möchten wir die Anerkennung in Form von Spenden kanalisieren und unseren MitarbeiterInnen mit dem Geld etwas Gutes tun. Eine Botschaft der Schirmherrin Sr. Anemunda finden Sie hier. Details können Sie hier abrufen: coronahelden@klinloe.de

Weitere Informationen

  • Telefonhotline des Landkreises Lörrach: T 07621/410-8971 oder per Mail an covid19@loerrach-landkreis.de.
  • Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes: T 0711/904-39555.
  • Bei grippeähnlichen Symptomen melden Sie sich bitte zuerst telefonisch bei Ihrem Hausarzt, dem hausärztlichen Notdienst (T 116 117) oder Ihrem Gesundheitsamt T 07621/410-2101. So tragen Sie zum Funktionieren der Meldekette bei!
  • Bitte suchen Sie unsere Notaufnahmen nur in echten Notfällen auf. Als Sicherheitsmaßnahme werden Sie gleich am Empfang gebeten, die Hände zu desinfizieren und erhalten einen Mundschutz.
  • Achten Sie bei Symptomen, wie stets in der Grippezeit, besonders auf Händehygiene und Husten-Nies-Etikette. Weitere Tipps: www.infektionsschutz.de
  • Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter www.rki.de, www.loerrach-landkreis.de/infektionsschutz.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten Großartiges – dafür ein herzliches Dankeschön! Bitte unterstützen Sie uns und das gesamte Gesundheitssystem, indem Sie sich an o. g. Punkte halten.

Und am besten: Bleiben Sie gesund!
Ihre Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus

Schließen